Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

Der Begriff Search Engine Marketing (SEM) beschreibt alles rund um die Platzierung einer Website in einer Suchmaschine wie Google. SEM ist also der Wettkampf um das höchste Ranking und die Generierung von möglichst vielen Klicks. Dieser Wettkampf lässt sich grundsätzlich mit zwei Strategie gewinnen: SEO (Search Engine Optimization) und SEA (Search Engine Advertising). Aber was genau ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

Was ist SEO?

Die Suchmaschinenoptimierung lässt sich zunächst einmal unterscheiden in OnPage-Optimierung und OffPage-Optimierung. Mit der OnPage-Optimierung hängt alles zusammen, was mit der Optimierung der Website selbst zu tun hat. Dazu gehört beispielsweise:

  • eine übersichtliche Navigation
  • gut strukturierte Texte, die dem Leser einen Mehrwert bieten
  • Verwendung relevanter Keywords
  • Bilder mit passenden Beschriftungen
  • interne Verlinkungen zwischen einzelnen Unterseiten

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, das Google Ranking durch einen externen Linkaufbau zu verbessern. Das funktioniert mit Hilfe von Backlinks zu anderen Websites. Diese sind im Idealfall hoch indexiert im Google Ranking und unterscheiden sich nicht allzu stark in Bezug auf den Inhalt deiner Website. Google erkennt Backlinks als Empfehlung und schließt diese in die Bewertung deiner eigenen Website mit ein. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme der OffPage-Optimierung.

Suchmaschinenoptimierung ist ein endloser Prozess, der eine Menge Geduld erfordert. Inhalte müssen stets auf dem neuesten Stand gehalten werden. Darüber hinaus muss immer wieder neuer Content generiert werden, um bei der Google Indexierung ganz oben mitspielen zu können.

Was ist SEA

Das Prinzip von SEA ist vergleichbar mit einer Auktion: Du bietest auf ein Keyword, unter welchem deine Anzeige geschaltet wird. Je häufiger diese Anzeige geklickt wird, desto mehr musst du bezahlen.

Das Gebot auf ein Keyword ist jedoch nicht der einzige Faktor, der für die Platzierung einer Anzeige eine Rolle spielt. Enthält die Website keine relevanten Informationen zu dem entsprechenden Keyword, wird sie auch nicht häufig besucht. Dann kann eine Website trotz Anzeige auch unter den Ergebnissen der organischen Suche landen

Der große Vorteil an SEA: Man kann sich extrem schnell und einfach ganz oben bei Google platzieren. Der große Nachteil: Sobald du nicht mehr auf bestimmte Keywords bietest, verlierst du Klicks. Es sei denn, deine Website ist auch suchmaschinenoptimiert.

SEO vs. SEA

SEO und SEA verfolgen dieselbe Marketingstrategie: Es sollen mehr Klicks generiert werden. Der Unterschied liegt in der Präsentation der Suchergebnisse. Um deine Website langfristig und nachhaltig hoch zu ranken, ist SEO unumgänglich. Schnellen und kurzfristigen Traffic bekommst du mit SEA.

 SEO                                                                          SEA

·         unbezahlt ·         bezahlt
·         Nutzerfreundlichkeit ·         Kontrolle über Budget
·         basiert auf Google Indexierung ·         einfach und spontan
·         langfristige Optimierung ·         kurzfristige Optimierung

 

Fazit

Schnellen Erfolg im Wettkampf um das Google Ranking kannst du mit SEA erlangen. Auf lange Sicht solltest du dich aber mit dem Thema SEO auseinandersetzen. Auch, wenn es zunächst mühsam erscheint: Die Geduld wird sich auszahlen und auch die Investition in gut recherchierte und leserfreundliche Texte ist langfristig günstiger als hohe Gebote auf Keywords!