Blue Ocean Strategy: Die Kunst, Neue Märkte zu Erschließen

Die Blue Ocean Strategy, entwickelt von W. Chan Kim und Renée Mauborgne, zielt darauf ab, durch die gleichzeitige Verfolgung von Differenzierung und niedrigen Kosten neue Marktbereiche zu erschließen und neue Nachfrage zu schaffen. Dieses Konzept bricht mit der traditionellen Sichtweise, dass Marktgrenzen und Industrie-Strukturen festgelegt sind. Zudem zeigt es auf, dass diese durch das Handeln und die Überzeugungen der Marktteilnehmer neu gestaltet werden können.

Was sind Red Oceans und Blue Oceans?

In ihrer Studie „Blue Ocean Strategy“ haben Kim und Mauborgne die Begriffe „Red Ocean“ und „Blue Ocean“ geprägt. Damit beschreiben sie das Marktuniversum.

Red Oceans umfassen alle heutigen Industrien – den bekannten Marktraum. In diesen Märkten sind die Wettbewerbsregeln bekannt. Unternehmen versuchen, ihre Rivalen zu übertreffen, um einen größeren Anteil an der bestehenden Nachfrage zu gewinnen. Dies führt oft zu einem überfüllten Markt mit sinkenden Gewinnen und einem harten Preiskampf, weshalb diese Märkte als „Red Oceans“ bezeichnet werden.

Blue Oceans hingegen stehen für alle Industrien, die heute noch nicht existieren – den unbekannten Marktraum, der frei von Wettbewerb ist. Hier wird die Nachfrage geschaffen, anstatt um sie zu kämpfen. Blue Oceans bieten reichlich Wachstumsmöglichkeiten, da die Regeln des Wettbewerbs noch nicht festgelegt sind und Unternehmen die Chance haben, unbestrittene Marktbereiche zu erschließen.

Vergleich: Blue Ocean Strategy vs. Red Ocean Strategy

Red Ocean Strategy

Blue Ocean Strategy

Konkurrenz im bestehenden Markt

Schaffung neuer, unbestrittener Marktbereiche

Konkurrenz schlagen.

Konkurrenz irrelevant machen.

Bestehende Nachfrage nutzen.

Neue Nachfrage schaffen und erfassen.

Kompromisse zwischen Wert und Kosten eingehen.

Den Wert-Kosten-Kompromiss aufheben.

Aktivitäten eines Unternehmens auf Differenzierung oder niedrige Kosten ausrichten.

Aktivitäten auf Differenzierung und niedrige Kosten ausrichten.

Ein bemerkenswertes Beispiel für die Blue Ocean Strategy ist Cirque du Soleil. Trotz der allgemeinen Krise in der Zirkusbranche schaffte es das Unternehmen, ein völlig neues Marktsegment zu erschließen, indem es Elemente aus dem Theater, der Oper und dem Zirkus kombinierte und so ein einzigartiges Unterhaltungserlebnis bot, das Erwachsene und Firmenkunden ansprach, die bereit waren, höhere Preise zu zahlen.

Anwendung im Studium

Die Blue Ocean Strategy ist nicht nur ein mächtiges Werkzeug für Unternehmen, sondern auch ein wertvolles Konzept im akademischen Bereich. Studierende lernen, wie sie innovative Geschäftsideen entwickeln und Märkte neu definieren können. Im Studium können folgende Aspekte behandelt werden:

  1. Strategische Analyse und Planung: Studierende lernen, bestehende Marktstrukturen zu analysieren und Strategien zu entwickeln, um neue Markträume zu erschließen.
  2. Innovationsmanagement: Durch Fallstudien und praxisorientierte Projekte erfahren Studierende, wie sie Wertinnovationen schaffen und umsetzen können.
  3. Interdisziplinäre Ansätze: Die Blue Ocean Strategy fördert das Denken über traditionelle Branchen- und Disziplinengrenzen hinweg. Dies ist besonders in interdisziplinären Studiengängen von Vorteil.

Nutzung der Blue Ocean Strategy in einer Abschlussarbeit

Für Studierende, die ihre Abschlussarbeit über die Strategie schreiben, bieten sich zahlreiche interessante Forschungsthemen und -methoden an:

    1. Fallstudienanalyse: Untersuchung erfolgreicher Unternehmen, die die Blue Ocean Strategy implementiert haben, wie Cirque du Soleil oder Nintendo mit der Wii.
    2. Empirische Forschung: Durchführung von Umfragen und Interviews, um die Wahrnehmung und Umsetzung der Blue Ocean Strategy in verschiedenen Branchen zu analysieren.
    3. Theoretische Arbeit: Entwicklung neuer theoretischer Modelle oder Erweiterungen der bestehenden Blue Ocean Strategy, um deren Anwendung auf moderne Herausforderungen zu untersuchen.
SEO Texte
Blog-Texte oder Landing Page, individuelle Texte, SEO optimiert
Preis ab 75 € (inkl. MwSt.)
Exposé (2)
Seitenpreis ab 35 € (inkl. MwSt.)
*Mindestbestellwert von 200 €
FOM Zitierweise prüfen
Seitenpreis ab 1,5 € (inkl. MwSt.)
*Mindestbestellwert von 35 €